Blog-News am 22.07.2018

Blog-News am 22.07.2018

Hallo Blogleser! Hier im Blog berichte ich eher selten, aber dieses Mal darf es gerne sein, denn ich habe das Blog ein bisschen angepasst inhalte-technisch.

Aktuell bewerbe ich meinen Bolt CMS Service portfolio-weit und in dem Rahmen müssen alle Service-Inhalte nochmals überprüft sowie angepasst werden. Allerhand CMS-Installationen biete ich nicht mehr an und konzentriere mich ausschliesslich auf das Bolt OpenSource CMS. Das wird mich die nächsten Jahre gerne begleiten und in dem Sinne richte ich mein Portfolio etwas danach aus.

Überall wo es noch zahlreich von den CMS-Installationen die Rede war, wird geändert und es geht nur noch in Richtung Bolt Service.

Auf CMS-Blogger.eu sehr viele Projekte aktiv

Auf den Subdomains dieser Hauptdomain habe ich in Shared Hosting bei Serverprofis allerhand Projekte aktiv und sie werden selbstverständlich regelmässig angesurft. Ich versuche sie, soweit es geht, zu betreuen.

Meine Handynummer ist wiederum anders, sodass ich es in den Impressumsangaben im Portfolio hinterlegen muss und auch neue Referenz-Projekte in Bolt CMS erstellte ich zahlreich. Es soll den Service nach vorne bringen und ich will neue Kunden für den Bolt Service gewinnen.

Ganz gleich, ob nun jeder Blogger mit WP arbeitet. Es gibt abseits dieses weltweit bekannten OpenSource CMS geniale Software wie Bolt zum Beispiel. Auch darf man über den Tellerrand schauen, denn du kannst nicht sagen, dass es nichts ausser WordPress gibt, was für die Webseitenerstellung auf professioneller Basis taugt. Da gibt es reichlich CMS, die das drauf haben, im kleineren Format selbstverständlich und mit weniger Hobby-Entwicklern in der Community, aber es gibt es. Das weiss ich nach 6 Jahren meiner CMS-Arbeit.

Mittlerweile habe ich alle Apps im Portfolio, die es aufzubauen gilt. Mir fehlt an nichts mehr und auch in Linux auf dem Rootserver läuft alles sehr gut. Linux Apps sind immer sehr ram-hungrig. Dafür habe ich den Server mit 64 GB RAM auch gemietet, denn es muss es tragen und zwar dauerhaft.

In Sachen verschiedene CMS-Installationen, fahre ich nur noch rein privat

Das wird nicht mehr angeboten, denn es kam auch weniger gut an. An jeder Ecke online hier eine WP-Agentur, da Drupal-Agentur und so weiter und so fort. Ich will mich spezialisieren und das wird mit dem Bolt CMS sein.

Früher oder später werde ich damit deutschlandweit bekannt, aber jetzt im Vorfeld geht es weiterhin ans Bewerben dieses Bolt Services. Dazu dienen mir meine Foren und Wikis.

Aktuell mag Google mein Internetblogger.de nicht, sodass ich in den Rankings absackte, aber egal, ich habe alles überlebt, was das Blog betraf und auch dieses Mal dauert es zwar länger, wobei ich schon noch aus dem derzeitigen Loch wieder hervorkommen werde. Nur Geduld würde ich sagen.

Auf dem Internetblogger.de mache ich nur noch das Themenblog

Nichts weiter wird da noch veröffentlicht, denn genau das nahm Google mir sehr übel. Bitcoins und solche Themen haben dort nichts mehr zu suchen. Nur web-affine, Linux/Server/Webhosting-Themen begrüsse ich. Alles andere hat keinerlei Wichtigkeit mehr.

Hier auf CMS-Blogger.eu kann man ab und an eine Blog-News posten und die Leser auf den Laufenden bringen. Alles weitere sind wiederum CMS-Updates und ähnliche Bekanntmachungen, die ich täglich auf dem Plan habe. Allein schon meine 8 Linux Apps müssen regulär aktualisiert werden, was dann in den Projekten irgendwo festgehalten werden soll.

Derzeit nur noch Atlassian Plugins Mangelware

Da bin ich noch dran in 2018, sodass zahlreiche Plugin-Lizenzen wieder geholt werden. Erst dann läuft mein Linux-Portfolio wie Butter und ich wäre zufriedener. Es sind eben weitere Kosten, die zu tragen sind, aber ich mache es für das grosse Portfolio von Alexander Liebrecht, Rostocker Bloggers und Webmasters 🙂 .

An meinem Onlineruf muss ich nichts machen, denn ich habe keinerlei Stress mit jemand und auf Facebook habe ich eher weniger etwas zu suchen. Ok, den Dienstleister in Sachen Bolt habe ich dort auf einer Fanpage, aber mehr auch nicht. Wie sich das noch entwickeln wird, schauen wir mal. Sehr hohen Wert lege ich auf Facebook-Aktivitäten eher nicht mehr. Lieber etwas Twitter und G+, was locker ausreichen wird.

Nun, jetzt habe ich dich wieder auf den Laufenden gebracht und diese Blog-News hier verfasst. An anderen Baustellen des eigenen Portfolios kann ich weiter arbeiten und bis ich alle Angaben geändert habe, vergehen weitere Wochen.

by Alexander Liebrecht

Alexander

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg